Wikileaks hat heute Nacht die "GI-Files" veröffentlicht, rund fünf Millionen Mails der Firma Stratfor. Der US-Think-Tanks kam Weihnachten zum ersten Mal in die mediale Weltöffentlichkeit, als Hacker die Nutzer eines Stratfor-Newsletters samt Kreditkarten veröffentlichten. Nun folgt also der Mailserver. Die Mails sollen Einblicke in die Arbeit eines "privaten Geheimdienstes" (O-Ton Wikileaks) werfen. Alleine 4.000 Mails sollen sich mit Wikileaks und Julian Assange beschäftigen, dazu kooperiert ma More

4 Flattr microdonations from 4 people