E-Voting bringt unnötige Risiken mit sich. Die Ressourcen dafür würden besser für eine Optimierung der bewährten Abstimmung per Brief verwendet. Am kommenden Sonntag, 28. November 2010 werden in der Schweiz auf Bundesebene die Stimmen zur «Ausschaffungsinitiative» und dem entsprechenden bundesrätlichen Gegenentwurf sowie zur «Steuergerechtigkeits»-Initiative ausgezählt. Bild: Flickr/RogueSun Media, CC BY-ND-Lizenz. Ein Teil dieser Stimmen wird per E-Voting (Vote électronique) erfasst worden sein More

4 Flattr microdonations from 4 people